Heißes TV Programm

Versuche mit Bildröhren!

Nachdem wir im Jahre 2010 einen Todesfall im Ort hatten, vermutlich ausgelöst durch eine Implosion einer Bildröhre, kam unser Fördermitglied Peter Schneidzik auf uns zu und schlug die Erstellung einer Informations-Broschüre zu dem Thema Gefahren durch Bildröhren vor. Unterstützt werden sollten die theoretischen Annahmen durch praktische Versuche, durchgeführt von der Feuerwehr Kleinschwarzenlohe.

Die Versuchsreihe!

In einem rundum geschützten Raum ( unser Übungs-Container) wurde eine Bildröhre in einem Rahmen fest positioniert. Der erste Versuch wurde mit Wärmebeaufschlagung von vorne gemacht. Hier zeigte sich schon nach kurzer Zeit das die Spannungen in der Röhre so groß wurden das die Bildröhre implodierte.

Wärmebeaufschlagung von vorne!

Bei dem zweiten Versuch kam die Wärmebeaufschlagung von hinten. Hier zeigte sich das die vorgesehene Sicherungseinrichtung einer Belüftung der Röhre, nach ca. 30 Sekunden wirkte. Nachdem das Vakuum aufgelöst war erhielt die Frontscheibe Sprünge, jedoch diesmal ohne Implosion.

Wärmebeaufschlagung von hinten!

Die Brochüre zum download:

schnell wird der fernsehabend zur katastrophe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.