Infos für Eltern

Sehr geehrte Eltern!

Für Ihre Fragen bezüglich Inhalten und Organisation der Jugendfeuerwehr haben wir eine Reihe von häufig gestellten Fragen beantwortet. Bekommen Sie einen Eindruck und Informationen was ihr Kind in der Jugendfeuerwehr erwartet.

Die häufigsten Fragen.

1. Ab wann kann mein Kind zur Jugendfeuerwehr?

2. Können Mädchen auch zur Feuerwehr?

3. Muss mein Kind bestimmte Voraussetzungen erfüllen?

4. Kostet die Mitgliedschaft oder Ausrüstung etwas?

5. Zu welchen Zeiten wird mein Kind zur Feuerwehr gehen?

6. Ist eine verantwortungsvolle Betreuung und Aufsicht gewährleistet?

7. Wer ist der Hauptverantwortliche der Feuerwehr?

8. Ist mein Kind ausreichend Versichert?

9. Ist die Jugendfeuerwehr gefährlich?

10. Kommt mein Kind zu Einsätzen mit?

11. Was wird mein Kind bei der Feuerwehr lernen?

12. Welchen Freizeit Unternehmungen werden angeboten?

13. Ist der Jugendschutz gewährleistet?

14. Ab wann ist mein Kind dann vollwertige(r) Feuerwehr/frau –man?

Antworten

1. Ab wann kann mein Kind zur Jugendfeuerwehr?

Ihr Kind kann ab dem 12. Lebensjahr zur Jugendfeuerwehr Kleinschwarzenlohe beitreten. In der Zeit bis zum 18 Lebensjahr durchläuft es die Grundausbildung welche aus dem Truppmannlehrgang Teil 1+2 besteht, einem Funklehrgang, sowie einem Erste Hilfe Kurs. Zum Ende des 17 Lebensjahres ist dann die Ausbildung zum vollwertigen Feuerwehrmann / frau abgeschlossen.

2. Können Mädchen auch zur Feuerwehr?

Seit einigen Jahren kommen auch Mädchen zur Jugendfeuerwehr. Der Anteil an Mädchen liegt im Sommer 2012 bei ca. 25%. Mädchen durchlaufen die selbe Ausbildung und nehmen an den selben Übungen und Lehrveranstaltungen teil.

3. Muss mein Kind bestimmte Voraussetzungen erfüllen?

Nein. Ihr Kind sollte jedoch körperlich gesund und etwas sportlich sein. Unsere Jugendlichen kommen aus allen Schularten und familiären Umfeldern.

4. Kostet die Mitgliedschaft oder die Ausrüstung etwas?

Die Mitgliedschaft im Feuerwehrverein Kleinschwarzenlohe ist für Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr frei. ( Danach kostet die Aktive Mitgliedschaft derzeit 10 Euro/Jahr).

…nach oben

5. Zu welchen Zeiten wird mein Kind zur Feuerwehr gehen?

Der Übungsplan sieht jeweils eine reguläre Übung in der Feuerwehr Kleinschwarzenlohe und eine Übung in der Gesamtjugend Wendelstein pro Monat vor. Es wird einmal Dienstag von 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr und einmal Freitag von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr geübt. Hinzu kommen weitere Termine für Lehrgänge und Freizeitunternehmungen.

6. Ist ein verantwortungsvolle Betreuung und Aufsicht gewährleistet?

Unser Jugendwart, Martin Kohlert ist als Gruppenführer und Jugendwart ausgebildet und als Führungskraft in der Feuerwehr aktiv tätig. Jugendwart Stellvertreter, Matthias Stettmeier ist seit 13 Jahre in der Feuerwehr in verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit aktiv. Ihr Kind wird zu jeder Übung, Unterricht oder Ausflug von einem der beiden Jugendwarte betreut und hat somit einen festen Ansprechpartner. Mit Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein betreuen sie ihr Kind.

7. Wer ist der Hauptverantwortliche der Feuerwehr?

Hauptverantwortlich für die Feuerwehr ist Kommandant Bernd Blos
Telefon 09129 4313 oder per E-Mail kommandant@ff-kleinschwarzenlohe.de

…nach oben

8. Ist mein Kind ausreichend Versichert?

Ihr Kind ist bei jeder Übung und bei jedem Ausflug über den Gemeinde Unfall Versichungs-Verband (GUVV) voll versichert. Sollte ihrem Kind während der Feuerwehrzeit etwas passieren ist der Versicherungsschutz umfassend gewährleistet.

9. Ist die Jugendfeuerwehr gefährlich?

Jugendfeuerwehr ist nicht gefährlicher als andere Gruppenaktivtäten auch. Gerade in der Feuerwehr gibt sehr viele Unfall Verhütungsvorschriften welche beachtet werden müssen und als Pflichteil zu jeder Ausbildung gehören. Durch die intensive Schulung und Bewusstmachung der Gefahren wird die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit gegenüber Gefahren erhöht. Jugendliche werden nicht in Gefahrenzonen tätig oder sich dort aufhalten.

10. Kommt mein Kind zu Einsätzen mit?

Der Jugendliche kann ab 16 Jahre mit zu Einsätzen gehen, wird aber nicht im unmittelbaren Gefahrenbereichen zum Einsatz kommen. Tätigkeiten in sicherer Umgebung sind jedoch möglich.

…nach oben

11. Was wird mein Kind bei der Feuerwehr lernen?

Die Ausbildung zum Feuerwehr Mann/Frau ist sehr umfangreich und theoretisch wie praktisch angelegt. Theoretische Kenntnisse aus Physik / Chemie / Biologie/Elektrik/ Mechanik werden durch praktisches Üben und lernen ergänzt. Somit werden Inhalte sehr vertieft und in lebenspraktischer Weise gelernt. Kenntnisse die ein guter Grundstock für allgemeine Bildung und Fertigkeiten sind.

12. Welchen Freizeit Unternehmungen werden angeboten?

Die Jugendfeuerwehr unternimmt vielfältige Unternehmungen wir z.B regelmäßig einen drei tägigen Pfingstausflug, eine Wasserrettungsübung mit Grillen, Fahrten in Schwimmbad, Besuch von Polizei oder Rettungdienstellen, Feuerwehr Museum und vieles mehr. Es wird darauf geachtet dass Teamgeist und Gruppengefühl gepflegt werden. Der Zusammenhalt der einzelnen Mitglieder ist Voraussetzung um später im Einsatz Erfolg zu haben.

13. Ist der Jugendschutz gewährleistet?
Ja, ohne wenn und aber!

14. Ab wann ist mein Kind dann vollwertige(r) Feuerwehr/frau –man?

Die Zeit der Jugendfeuerwehr endet mit dem 18. Lebensjahr. Dann geht es normalerweise in den aktiven Dienst der Erwachsenen über welcher bis zum 63. Lebensjahr dauern kann. Es können dann noch weiter Ausbildungen wie Atemschutzgeräteträger, Maschinist, Gerätewart, Gruppenführer und weitere spezielle Führungs- und Fach- Qualifikationen.

…nach oben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.