Atemschutz

Atemschutzgeräteträger bei der jährlichen Belastungsübung

Atemschutz ist ein Sammelbegriff und beschreibt die persönliche Schutzausrüstung, die den Träger vor Atem- und Umweltgiften schützen soll, die Einsatztaktik sowie die Eignung und Ausbildung. Die dazu verwendete Ausrüstung wird als Atemschutzgerät bezeichnet.

Grundsätzlich sollen Atemschutzgeräte den Träger vor allen Umwelteinflüssen schützen, die über Mund oder Nase aufgenommen.

Die Einsatzgrundsätze sowie die Voraussetzungen als auch die Ausbildung sind in der FwDV 7 / Atemschutz geregelt.

Insgesamt verfügt die Feuerwehr Kleinschwarzenlohe über 8 Atemschutzgeräte vom Typ Dräger PSS 7000. Jeweils 4 Stück sind auf dem TLF und dem LF verladen, beim TLF 16/25 können davon 2 Geräte bereits während der Fahrt angelegt werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.